Die EBG - EFG: Ihre Stimme im Gemeinderat


Wechsel in der EFG-Fraktion
lesen Sie hier den Bericht der Badischen Zeitung vom 20. Oktober 2017
_____________________________________________

Bericht 
und Bilder zum Mitgliederausflug

 

Zum Vormerken:

die diesjährige 2te Mitgliederversammlung ist am 16.11.2017 um 19.30 Uhr im Gasthaus Schützen
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Die Einladung


W I C H T I G
Standpunkt der EBG - EFG zum Bürgerentscheid Mannsmatten
Lesen Sie
hier


Neu: Unsere Ideenkiste

Gestalten Sie mit uns die EBG-EFG. Schreiben Sie uns an "ebg-ideenkiste at ebg-endingen.de", wenn Sie eine Idee zu EBG-EFG-Veranstaltungen, Ausflügen und Wahlkampf haben.
Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.


 

Seit 1963 vertritt die EBG die Interessen der Bürgerinnen und Bürger von Endingen und den Ortsteilen Amoltern (seit 1971), Kiechlinsbergen (seit 1973) und Königschaffhausen (seit 1975).
Die EBG ist keine Partei, sondern ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger.
Die EBG steht allen Bürgerinnen und Bürgern von Endingen, Amoltern, Kiechlinsbergen und Königschaffhausen offen.


Warum heißt die EBG im Gemeinderat nun EFG?


In der Mitgliederversammlung vom 19.03.2014 ist der Vorstandschaft ein folgenschwerer Formfehler unterlaufen: auf Antrag eines Mitgliedsund darauffolgender einstimmiger Abstimmung wurden die Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2014 per Akklamation bestätigt.
Gesetzlich vorgesehen ist jedoch eine geheime schriftliche Wahl. In Folge musste sich die EBG Fraktion neu gründen und neu benennen.
Als EFG (Endinger Freie Bürgergemeinschaft) sind wir mit 7 Mandaten von 2014-2019 im Gemeinderat vertreten.
Die Mitgliedergemeinschaft EBG besteht weiterhin.

 


Endingen (© Schmotz)
 


Kiechlinsbergen (© Hauser) 
 

 


Amoltern (© Ziesmer) 
 


Königschaffhausen (© Ziesmer)

 

Die EBG - EFG ist politisch
der Mitte zugeordnet


Sie vertritt die Überzeugung, dass unsere Gesellschaft ihren Bürgerinnen und Bürgern so viel persönliche Freiheit wie möglich zugestehen sollte bei so wenig  Verwaltung und Reglementierung wie notwendig.

Im Vordergrund der Arbeit stehen die Bürgerinnen und Bürger und die Gesamtstadt Endingen. Diese Arbeit ist eine auf die Sachprobleme bezogene Kommunalarbeit.

Mitglieder der EBG sind Menschen wie du und ich, die sich parteiunabhängig kommunalpolitisch engagieren.

 




Die EBG ist für alle Anregungen, Kritik und Vorschläge von Mitbürgerinnen und Mitbürgern offen.

Die Mitglieder und Kandidaten repräsentiert einen lebendigen und vielfältigen Querschnitt der Endinger Bevölkerung.

Diese Menschen sind verbunden mit Kultur, Industrie, Handel und Gewerbe und engagiert im sozialen Leben von Endingen und den Ortsteilen Amoltern, Kiechlinsbergen und Königschaffhausen.

 

Fraktion der EBG - EFG
im Gemeinderat der Stadt Endingen

 


 

Bürgermeisterstellvertretung:

Bettina Stumpf-Maroska 1. Stellvertretung des Bürgermeisters

 

 

 

Fraktion:

Vorsitzender u. Sprecher:       Bernd Meyer

 

Stellvertretung: Bettina Stumpf-Maroska

 

Finanz- u. Verwaltungsausschuss:


Karlhein Albrecht
Thomas Wagner
Michael  Formella
Bernd Meyer
 

Stellvertretung: Marco König
Stellvertretung: Bernd Albietz
Stellvertretung: Marco König
Stellvertretung: Stumpf-Maroska Bettina 

Technischer Ausschuss:

Michael Formella
Bernd Albietz
Marco König
Bettina Stumpf-Maroska

 

 

Stellvertretung: Karlheinz Albrecht
Stellvertretung: Thomas Wagner
Stellvertretung: Bernd Meyer
Stellvertretung: Bernd Meyer

 

Gemeindeverwaltungsverband:

 Mitglied:           Bernd Meyer
    

 

Stellvertretung: Bettina Stumpf-Maroska

 

Kuratorium mit der Kath. Kirche:

Mitglied:            Bettina Stumpf-Maroska   

 

Stellvertretung:  Bernd Meyer

 

Wasserversorgungsverband:

Mitglied:           Marco König

 

Stellvertretung: Bernd Meyer